• Stephanie Biebel

Behind the scenes & warum ich so viel Geld in meine Marke investiere

Die Woche war wirklich die aufregendste seit langem, denn ich habe zum ersten Mal ein Video für mein eigenes Startup gedreht. Normalerweise bin ich hinter den Kulissen und verwirkliche die Visionen von anderen - diese Woche war jedoch alles anders.



Kleiner Tipp:

Solltest du mal ein Video drehen, rechne ein paar Wochen Vorbereitungszeit ein und nimm dir auf jeden Fall Profis an die Seite für dein Script und natürlich den Dreh. Wenn du schon so etwas machst, dann gscheit ;-)


Investiere von Anfang an in deine Marke

Seit der Gründung vor einem halben Jahr habe ich über 15.000 EUR in meine Brand investiert - Logo, Website, Corporate Design, Animationen, Domain-Rechte, Markenrechte, Videoproduktion, PR usw.


Viele Gründer sind nicht bereit so viel Geld von Anfang an in die Hand zu nehmen. Sie investieren vor allem in ihr Produkt. Das Problem ist aber, dass sich das Produkt nicht von alleine verkauft - da kann die Idee noch so gut sein ;-)


Nachdem ich nicht nur Marketing studiert, sondern auch 12 Jahre alle Disziplinen durchgespielt habe, kann ich dir eines mit Sicherheit sagen. Es ist extrem wichtig von Anfang in einen professionellen Markenaufbau zu investieren.


Es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck und deine Website ist mit Abstand dein bester Verkäufer, wenn du alles richtig machst. Unbewusst bilden wir uns innerhalb kürzester Zeit eine Meinung, die sich kaum noch korrigieren lässt. Nach nur wenigen Sekunden entscheidet dein Besucher, ob er sich wohlfühlt und bleibt. Daher sind Branding und Copywriting zwei der wichtigsten Disziplinen, wenn man ein neues Startup hochziehen will.


Ein professioneller Auftritt ist essenziell, um Vertrauen. Gerade am Anfang sind Marken unbekannt, umso wichtiger ist es, sie mit den richtigen Eigenschaften zum Leben zu erwecken. Das Branding muss sich dann über alle Kanäle hinweg ziehen und ein immer wiederkehrendes Image bilden. Je stringenter das Design, desto besser! Denn es wird immer schwieriger sich in der Informationsflug abzuheben.


Wenn diese Disziplinen nicht deine core Kompetenz sind, dann würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, diese Themen an Profis auszulagern. Branding und Marketing kann man nicht einfach mal selbst machen. Außerdem ist es extrem ineffizient, denn wenn du Tage für etwas brauchst, was ein Profi in Stunden erledigt. Dann hast du mehr verloren als gewonnen.



Ein riesengroßer Dank geht an Angelo Kreuzberger https://photoangelo.at/ und Stefan Joham https://www.stefanjoham.com/, die mich perfekt in Szene gesetzt haben. Das Ergebnis seht ihr natürlich als Erstes, wenn der Schnitt fertig ist.


(Hier noch das Fotostudio, indem wir gedreht haben, falls du mal eines brauchst https://das-create.at/)


Stay tuned!

Deine Business Biebel





40 Ansichten

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen